Trusts, Stiftungen & Private Banking 2013

22. November 2013 22 novembre 2013

Die Veranstaltung des Instituts für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis an der Universität St. Gallen zu Trusts, Stiftungen & Private Banking behandelt die folgenden Schwerpunkte:

(1) Die revidierten FATF-Empfehlungen (Insbesondere neue Bestimmung zum «Wirtschaftlich Berechtigten») und «Erweiterte Sorgfaltspflichten» bei Finanzgeschäften (Insbesondere «Pflicht zur Prüfung der Steuerkonformität») und deren Bedeutung für Trusts, Stiftungen und Holding-Gesellschaften

(2) Einsatz von Steuerrulings für die Steuerplanung – wann ist ein Steuerruling ein unzulässiges Steuerabkommen?

(3) Grenzen zwischen anerkannter und nicht anerkannter Steuerplanung anhand ausgewählter Beispiele (inkl. internationale Aspekte)

(4) Was bedeutet automatischer Informationsaustausch bei Trusts, Stiftungen und Holding-Gesellschaften?

(5) Schweizerischer Finanzplatz – Stand und Perspektiven für das Private Banking

(6) Was bedeutet MIFID II für Trust- und Stiftungsdienstleister?

(7) Petrodel Resources Ltd and others v. Prest, Rybolovlev v. Rybolovleva: Aktuelle Trust-Rechtsprechung und was der CH-Berater/Trustee wissen muss

Die Tagung richtet sich an Advokatur, Justiz, Banken, VermögensverwalterInnen, Trust Companies, UnternehmensjuristInnen, TreuhänderInnen, Trustees und alle Personen und Organisationen, die sich mit Trusts, Stiftungen und Private Banking befassen.


retour