Tomás Navarro Blakemore

Tomás Navarro Blakemore

Tomás Navarro Blakemore spezialisiert sich in seiner Arbeit auf inländische und internationale Schiedsgerichtsbarkeit und Prozessführung. Des Weiteren berät er Privatpersonen und Non-Profit-Organisationen sowie soziale Unternehmen zu Strukturierungsfragen, Steuern und Unternehmensführung.

Tomás Navarro Blakemore war insbesondere in zahlreiche Schiedsverfahren im Handels- und Investmentbereich involviert, die nach ICC, UNCITRAL, CAS, Schweizer sowie ICSID-Regeln verhandelt wurden, sowie Ad hoc-Verfahren zu Bauwesen-, Vertriebs-, Unternehmens- und Sportangelegenheiten.

Er studierte Rechtswissenschaften und Politikwissenschaften an der Universität von Granada (2011), hat an Austauschprogrammen mit den Universitäten von Berkeley und Genf teilgenommen und wurde 2013 in die spanische Anwaltskammer aufgenommen. Er besitzt einen LL.M. in International Dispute Settlement (MIDS) von der Universität Genf und des Geneva Graduate Institute (2015).

Zuvor war Tomás Navarro Blakemore als Praktikant im Büro der Anklagebehörde des Internationalen Strafgerichtshofes (ICC) sowie als Berater für Destination Justice tätig, eine gemeinnützige Organisation für Recht, Regierungsführung und Entwicklung mit Sitz in Phnom Penh (Kambodscha). Vor seinem Wechsel zu Froriep im Oktober 2015, war er als Praktikant für einen renommierten internationalen Schiedsrichter in der Schweiz tätig.

Er ist in Spanien und der Schweiz zugelassen, Mitglied des Madrider Anwaltsverbandes (ICAM), des Genfer Anwaltsverbands (OdA) und ein aktives Mitglieder verschiedener Verbände wie der Swiss Arbitration Association (ASA) Below 40, des Club Español del Arbitraje (CEA-40) und ist Mitglied des Executive Komitees der Schweizer Sektion des Club Español del Arbitraje (CEA).

Seine Arbeitssprachen sind Französisch, Englisch und Spanisch.