Sustainable Luxury | Breakfast Series | Genf, 4. Oktober 2019

30. September 2019

FRORIEP freut sich, Sie am Freitag, den 4. Oktober 2019, zur ersten Veranstaltung unserem Sustainable Luxury Breakfast einzuladen:

Die Rolle der ethischen Mode für die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung

Die Mode- oder Bekleidungsindustrie hat einen oft unterschätzten Einfluss auf die Entwicklung unseres Planeten. Abgesehen von den Umweltauswirkungen, die wir alle kennen, ist die Modebranche auch eng mit Fragen der Arbeit, des Geschlechts und der Armut verbunden. Es kann als Herausforderung, aber auch als ein guter Sektor angesehen werden, in dem man aktiv sein kann, um die Lebensgrundlagen der lokalen Gemeinschaften und insbesondere der Frauen zu verbessern. Tatsächlich arbeitet jeder sechste Mensch weltweit in einem modebezogenen Beruf, und 80 Prozent der Arbeitskräfte in der gesamten Lieferkette sind Frauen.

Durch die Gründung und Stärkung von Sozialunternehmen in Schwellenländern und ihren talentierten lokalen Designern, Handwerkern und Mikroproduzenten besteht ein erhebliches Potenzial zur Unterstützung eines positiven Kreises, der nicht nur Premiumprodukte, sondern auch stabile, würdevolle Arbeit und kreative und belastbare Frauen, Männer und Gemeinschaften schafft.

Simone Cipriani, Gründerin der Ethical Fashion Initiative (EFI), einem Flaggschiffprogramm des International Trade Centre, einer gemeinsamen Agentur der Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation, und Jennifer Faust, Finanzberaterin des EFI, werden darüber diskutieren, wie Modeinitiativen zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) eingesetzt werden können und wie die Wirkungsfinanzierung diese Bemühungen unterstützen kann.

Die Details für den 4. Oktober 2019

08:30 Uhr Ankunft
08:35 Begrüssung
08:40-10:00 Uhr Präsentation von Simone Cipriani und Jennifer Faust
Veranstaltungsort: FRORIEP | 4, Rue Charles-Bonnet | 1206 Genève


zurück