Prof. Dr. Isabelle Romy

Prof. Dr. Isabelle Romy Prof. Dr. Isabelle Romy Prof. Dr. Isabelle Romy

Isabelle Romy ist auf internationale Prozessführung, Schiedsverfahren und internationales Privatrecht spezialisiert. Sie ist eine führende Expertin für Umwelt- und Baurecht in der Schweiz und berät private Firmen und öffentliche Körperschaften in diesen Bereichen, einschliesslich zu Rechtsstreitigkeiten im Umweltschutzbereich. Sie tritt regelmässig als Expertin zu Fragen des Umweltrechts sowie internationalen Prozessrecht in Prozessen an schweizerischen und ausländischen Gerichten auf.

Isabelle Romy wurde 2012 Partnerin bei Froriep und ist zudem seit 2017 Managing Office Partnerin unserer Zürcher Kanzlei. Vor ihrem Wechsel zu Froriep war Isabelle Romy 17 Jahre lang für eine andere führende Wirtschaftskanzlei in Zürich tätig, bei der sie 2003 Partnerin wurde.

Isabelle Romy ist Professorin der Rechtswissenschaften und lehrt seit 1996 an der Universität von Freiburg und der Eidgenössischen Technischen Hochschule von Lausanne (EPFL). Sie ist seit 2002 Mitglied der Sanktionskommission der SIX Swiss Exchange und seit 2008 Vize-Präsidentin. Von 2003 bis 2008 war sie im Schweizerischen Bundesgericht als nebenamtliche Richterin tätig.

Isabelle Romy wurde im Mai 2012 in den Verwaltungsrat der UBS AG und 2014 in den Verwaltungsrat der UBS Group AG gewählt. Sie ist Mitglied des Audit Committee sowie des Governance and Nominating Committee.

Sie ist Delegierte des Schweizerischen Komitees für UNICEF und Mitglied der Fundraisingkommission seit April 2015.

Zahlreiche Veröffentlichungen zum internationalen Privatrecht, zur Zivilprozessordnung sowie zum Umweltrecht (einschliesslich Baurecht) tragen ihren Namen.

Isabelle Romy spricht fliessend Französisch, Deutsch und Englisch.

Sie ist Mitglied in der Swiss Arbitration Association (ASA), dem Zürcher und dem Schweizerischen Anwaltsverband.

Isabelle Romy wird vonLegal 500 2018als "highly professional and solution-oriented’ und"very experienced in environmental legal issues and international litigation" bezeichnet; gemäss Who is Who Legal 2017 ist sie "one of the best practitioners in Switzerland on environmental legal issues" und Who is Who Legal 2018 hebt ihr "deep technical knowledge of the field" hervor.

Aktuellster Blog Post